Hockeynews

Zweiter Saisonsieg für 1. Damen

Am Sonnabend beim 3:4 gegen den HC Göttingen waren die Damen des Clubs zur Vahr noch knapp an einem Punktgewinn vorbeigeschrammt, am Sonntag machten sie es besser. Mit einem 3:1 (2:0)-Erfolg über den 1. Kieler HTC hat sich der Hockey-Regionalligist auf das Derby am kommenden Freitag um 20 Uhr beim Bremer HC bestens eingestimmt. „In kämpferischer Hinsicht hat die Mannschaft ein überzeugendes Wochenende abgeliefert“, sagte Trainer Nico Stankewitz. So fiel der zweite Saisonsieg seiner Schützlinge letztlich auch souverän aus. Allerdings kamen die Gastgeberinnen um eine kurze Zitterphase nicht herum, nachdem sie fünf Minuten vor Schluss das Tor zum 3:1 kassiert hatten.

„Das Zittern hätten wir uns ersparen können“, sagte Stankewitz, doch einmal mehr ließ sein Team die Durchschlagskraft im Angriff vermissen. Chancen seien genug vorhanden gewesen, doch Vahrer Tore fielen ausnahmslos nach Ecken. Wenigstens das. Emilie Vedel Blankschön (8.), Katarina Bremer (11.) und Gloria Kulla (36.) nutzten drei der insgesamt sechs Ecken zur komfortablen 3:0-Führung. Wie am Vortag, stand Stankewitz wegen Krankheit, Verletzung und Urlaub nur ein kleiner Kader zur Verfügung. So feierte die 18-jährige Lea Werneck früher als gedacht ihren Einstand bei den Damen. Damit überhaupt neun Spielerinnen auflaufen konnten, spielte Antonia Schnatmeier trotz ihrer Rückenprobleme. „Ich glaube, dass wir näher an den BHC herangekommen sind“, sagte Stankewitz mit Vorfreude auf das Derby.

Für den Club zur Vahr spielten: Wedel; Vedel Blankschön, Tielitz, Kulla, Schnatmeier, Bremer, Werneck, Busch, Neumann

Von Jörg Niemeyer


Teamsystems
Mit diesem Link gelangen Sie zum internen Spieler-, Verwaltungs-, und Termintool der Hockeysparte.