Hockeynews

Sieg als Weihnachtsgeschenk

In einer tempo- und abwechslungsreichen Partie ging es auf und ab für die Hockey-Damen vom Club zur Vahr. Der Tabellenvorletzte der Regionalliga hatte den Zweiten, TG Heimfeld, zu Gast, behielt einen kühlen Kopf und setzte sich mit 7:5 durch. Es ist Vahrs zweiter Sieg im fünften Spiel.

Nachdem Ricarda Busch und Charline Hülsmann den Club 2:0 in Führung geschossen hatten, erzielte die TG in der zehnten Minute den Anschlusstreffer, glich in der 14. Minute aus und übernahm in weniger als einer Minute mit dem 3:2 und 4:2 auch gleich die Führung. „Blöde Tore“, meinte Club-Coach Nico Stankewitz – weil sein Team dabei mitgeholfen hatte, sich beispielsweise im eigenen Torkreis selbst im Weg stand. Aber die Gastgeberinnen ließen sich nicht beeindrucken. Nur eine halbe Minute später traf Charline Hülsmann zum 3:4. Trotz guter Chancen ging es mit dem Rückstand in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel glich Hülsmann aus und hatte kurz darauf die Chance zur eigenen Führung, aber der Ball rollte links am Pfosten vorbei. So sorgte dann Naja Neumann für das 5:4. Nach dem erneuten Ausgleich machten Lone Bergmann und noch einmal Charline Hülsmann den Sieg perfekt.

War Heimfeld als Favorit in die Partie gegangen, sahen die Zuschauer doch ein Spiel auf Augenhöhe. Trainer Stankewitz hob das hohe Niveau auf beiden Seiten hervor und lobte vor allem seine jungen Spielerinnen. Sie haben sich in den vergangenen Wochen sehr gut entwickelt, sagte er. Vor allem Lone Bergmann und Philine Grashoff haben sich gut ins Team integriert. Beide 17-Jährige bestreiten ihre erste Hallensaison im Damenbereich. Mit Naja Neumann (18) und Alea Hülsmann (19) stehen weitere junge Kräfte im Kader. Sie mussten unter anderem die Ausfälle der erfahrenen Emily Schmedes (Schienenbein-Probleme), Kirsten König (Oberschenkel) und Anika Ruef (Gehirnerschütterung) auffangen.

Mit sechs Punkten auf dem Konto geht der CzV in die Weihnachtspause. Die habe sich sein Team verdient, so Stankewitz. Schließlich sei es mit dem überraschenden Aufstieg in die 2. Bundesliga auf dem Feld seit Anfang August quasi im Dauereinsatz.

Club zur Vahr: Tielitz, Grashoff, C. Hülsmann, Tobias, Henn, Busch, Bergmann, Neumann, Rosenboom, A. Hülsmann.


Teamsystems
Mit diesem Link gelangen Sie zum internen Spieler-, Verwaltungs-, und Termintool der Hockeysparte.