Hockeynews

Hockey-Damen holen sich die ersten drei Punkte

Im dritten Spiel gab es die ersten drei Zweitliga-Punkte. Den Hockey-Damen vom Club zur Vahr gelang der Lucky Punsh: Sie holten zuhause gegen den Klipper THC Hamburg ein 1:0. Dabei hätte es durchaus auch ein Unentschieden geben können, sagte Club-Coach Nico Stankewitz. „Es ist nicht so, dass wir drückend überlegen waren.“

Sein Team vermied viele Fehler, die noch eine Woche zuvor zur Niederlage in Köln führten, verteidigte stattdessen mit der gesamten Mannschaft gut, stand kompakter und teilte sich die Kraft besser ein, analysierte der Trainer. In der 49. Minute passte schließlich Emily Schmedes auf Alea Hülsmann, die die Hamburger Torfrau ausspielte und die Kugel in den leeren Kasten schob.

„Wir lernen jede Woche etwas dazu“, sagte Nico Stankewitz. Gegen die zweitligaerfahrenen Hamburgerinnen hat seine Mannschaft jetzt kein Lehrgeld bezahlt. Klipper ist damit mit null Punkten neues Schlusslicht der Tabelle. Dank des besseren Torverhältnisses standen die Hamburger bislang vor den Bremern. Der Club zur Vahr ist mit diesen drei Punkten am direkten Konkurrenten vorbeigezogen und nun Vorletzter. Doch darauf schaue das Team nicht, sagte Trainer Stankewitz einmal mehr. Die Ergebnisse spielen erst mal keine Rolle.

Die nächste große Herausforderung für den Zweitliga-Aufsteiger aus der Vahr wartet am kommenden Wochenende, wenn der Gegner Club Raffelberg heißt. Dieses Team spielte vor drei Monaten noch in der ersten Bundesliga.

Clubzur Vahr: Rößler, Ruef, Tielitz, Schmedes, Wedel, von Salzen, Bremer, C. Hülsmann, Tobias, Henn, Busch, N. Neumann, I. Neumann, König, Rosenboom, A. Hülsmann, Schulze.


Teamsystems
Mit diesem Link gelangen Sie zum internen Spieler-, Verwaltungs-, und Termintool der Hockeysparte.