Hockeynews

Doppelspieltag der 2. Herren

14.05.2022: Club zur Vahr II – Goslarer HC 09
6:1 (2:0)

Es war nach dem Wiedereinstieg in die Feldserie zweifelsfrei das wichtigste Spiel für den Club zur Vahr II. Wäre diese Heimpartie verloren gegangen, wären die Chancen auf den Klassenerhalt gen Null gesunken. Doch der Tabellenletzte erfüllte seine Hausaufgaben mit Bravour, feierte gegen den ein Punkt besser dastehenden Gegner einen ungefährdeten Sieg und revanchierte sich zugleich für die 2:3-Niederlage aus dem Hinspiel. Mindestens genauso wichtig war eine Etage höher aber auch der dramatische 4:3-Sieg der ersten CzV-Mannschaft im Kellerduell über den TTK Sachsenwald. Denn sollte die Erste aus der Regionalliga absteigen, müsste auch die Reserve aus der Oberliga absteigen, egal,  auf welchem Tabellenplatz sie am Saisonende stehen würde. „In beiden Teams stimmt die Moral. Wir sind wieder im Spiel“, sagte dann auch Christoph Lange und freute sich über eine sehr konsequent geführte Begegnung seiner Mannschaft. Nach der 2:0-Führung durch Antoine Jego und Christoph Lange bauten  Laurenz Hapke,  Diogo Santos (2) und der sehr stabil spielende Jan Neumann  das Ergebnis in die Höhe.

Club zur Vahr II: Willems; Lange, Rueg, Többe, Clewing, Neumann, Klingenberg, Frisinger, Jego, Biel, Hapke, Schneider, Wolters, Santos, Anders.

15.05.2022: HC Göttingen – Club zur Vahr II
3:0 (2:0)

Die ohne Ersatzmann angereisten Bremer ließen auf dem ungewohnten Kunstrasen nichts unversucht, um diesen Nachteil gegenüber den Gastgebern auszugleichen. So liefen mit Jens Burghard, Philipp Klemeyer und Christoph Biel drei erfahrene Spezialisten auf, die laut Christoph Lange „ein großes Spiel“ abgeliefert haben. Doch als sich der Club zur Vahr noch versuchte, an den Untergrund zu gewöhnen, nutzten die Göttinger bereits zwei Unachtsamkeiten im ersten Viertel zum 2:0-Vorsprung aus. Nach dieser glücklichen Führung bemühten sich die Bremer zwei Viertel lang vergeblich, zu Toren zu kommen und gingen dann im Schlussviertel volles Risiko. Angetrieben vom starken Phil Schneider, der einige gute Angriffe initiierte, wurde Laurens Hapke auf dem Weg zum vermeintlichen Anschlusstreffer von den Beinen geholt und fiel mit einer Knieverletzung aus. In Überzahl traf Göttingen dann zum Endstand.

Club zur Vahr II: Willems; Lange, Biel, Tieste, Hapke, Schneider, Santos, Anders, Wewerka, Klemeyer, Burghard.

Von Rainer Jüttner


Sportmember
Mit diesem Link gelangen Sie zum internen Spieler-, Verwaltungs-, und Termintool der Hockeysparte.