Hockeynews

12:4 gegen Braunschweig

Weser-Stadtteil-Kurier vom 13.01.20:

Fast schien es so, als sollte die Zahl „3“ für die Hochey-Herren des Club zur Vahr zu einem schlechten Omen werden. So stand es im Oberliga-Heimspiel der Hallenrunde gegen den Braunschweiger THC II zur Halbzeit nur enttäuschend 3:3, dabei durften die Bremer auf keinen Fall verlieren, sollte die Chance auf den Titel und Aufstiegsrelegation noch gewahrt werden. Nach der Pause wurde die Zahl jedoch zur Glücksziffer. Ob daran auch das positive Karma von Hendrik Henschen beteiligt war, wird wohl nie geklärt werden. Auf jeden Fall traf der Routinier an seinem 33. Geburtstag in seinem ersten Saisonspiel und fuhr mit seinem Team noch einen wichtigen 12:4-Erfolg ein.

Bis zur Pause wurden die Sorgenfalten auf der Stirn von Jannik Hainke immer tiefer. Der vertrat Trainer Bernardo Fernandes, der das Team erst in zwei Wochen wieder betreuen wird.  Individuelle Fehler konterkarierten die 1:0-Führung. Der CzV geriet bis zum 3:3 immer wieder durch Ballverluste im Spielaufbau in Bedrängnis. „Die Braunschweiger waren mit einigen Verstärkungen aus der ersten Mannschaft angetreten und haben griffig verteidigt“, sagte Kapitän Julius Krause.

Erst nach Wiederanpfiff wurde der Tabellenzweite souveräner. Die Fehler wurden weitgehend eingestellt. „Wir haben schneller gepasst, mehr gepasst und die egoistische Spielweise nahezu eingestellt“, sagte Krause. Entscheidend war dabei das stark verbesserte Mannschaftsspiel. Und vor allen Dingen das geduldige Abwarten auf die gute Gelegenheit. „Wir haben gelernt, auch einmal den Ball zu halten, minutenlang zu passen, ohne gleich in Panik zu verfallen. Das war sehr wichtig“, so Krause weiter. In seiner Mannschaft herrscht folglich weiter eine lauernde Stimmung. Alle Spieler fiebern dem voraussichtlich entscheidenden Derby-Rückspiel gegen den Spitzenreiter Bremer HC am 1. Februar entgegen. Am kommenden Wochenende steht erst einmal der Doppelspieltag bei DTV Hannover II (Sonnabend) und DHC Hannover II (Sonntag) auf dem Programm.

Club zur Vahr:
Czichos; Bruns (1 Tor), Wünsch (2), Dräger (2), Dominik Glatzel (2), Krause (1), Henschen (1), Esterhuis (3), Julian Glatzel, Treis, Fischer.

Von Rainer Jüttner


Teamsystems
Mit diesem Link gelangen Sie zum internen Spieler-, Verwaltungs-, und Termintool der Hockeysparte.