Tennis

Die Geschichte des Tennis lässt sich bis zu französischen Klöstern des 12. Jhd. zurückverfolgen. Dort hieß es Jeu de Paume, übersetzt Spiel mit der Handinnenfläche. Das Spiel wurde also zunächst ohne Schläger, ausschließlich mit der flachen Hand innerhalb des Kreuzgangs gespielt. Der Spieler musste zur Angabe des Balls auf ein abgeschrägtes Dach der Galerie spielen

In den 1870ern wurde in Großbritannien das moderne Tennis entwickelt. 1860 wurde der erste Tennis-Club, der Leamington Lawn Tennis Club gegründet. Gespielt wurde mit Schlägern, Bällen und über ein Netz. Das erste Wimbledon-Turnier fand im Juli 1877 statt. Ein englischer Lord brachte 1876 das Tennisspiel nach Deutschland, genau nach Bad Homburg.

Schon 1919 wurde im Club zur Vahr Tennis gespielt, zunächst auf sechs Plätzen; 1920 wurden zwei weitere Plätze hergestellt. Die letzten Plätze 11 und 12 wurden im Jahre 1979 fertiggestellt. Die erste Tennis-Hockey-Halle konnte bereits im September 1969 eröffnet werden, die zweite im Jahre 1973. Wegen der steigenden Nachfrage gab es seit 1990 bereits eine erste Traglufthalle.

Das sportliche Engagement im Damen- und Herren-Bereich zeigte immer wieder Ausnahmetalente. Der Mannschaft Herren 35 wäre im Jahre 2003 fast der Aufstieg zur 2. Bundesliga gelungen. Die Erwachsenen-Mannschaften spielen sämtlichst in höchsten Ligen. Den jeweils aktuellen Stand können Sie hier einsehen.

Bemerkenswert sind auch viele Einzeltitel, beispielsweise sind Sabine Dittrich und Dr. Hans-Peter Kolzen mehrfach norddeutsche Meister gewesen.

Jugendarbeit

Die Jugendarbeit ist seit 1992 mit zunehmender Tendenz erweitert worden, sodass heute mehr als 300 Jugendliche regelmäßig am Training teilnehmen. Für die leistungsinteressierteren Kinder gibt es Fördermöglichkeiten. Die ganz Kleinen beginnen mit ca. 5 Jahren mit dem Tenniskindergarten auf der Kleinfeldanlage und üben mit Softbällen Motorik und ein wenig Tennis.

Überregionale Turniere werden seit vielen Jahren veranstaltet, der Atlantic Cup, der für die Jugendlichen der Altersklassen U12 und U14 offen steht ebenso wie für den Damen- und Herren-Bereich mit erheblichem Preisgeld. Um allen Jugendlichen bei überregionalen Turnieren Heimvorteil zu gewähren, veranstaltet der Club zur Vahr ebenfalls seit Jahren den Kleinfeld-Cup für die Altersklassen U7 und U8 sowie den Jüngsten-Cup für die Altersklassen U9 und U10. Die Jugendlichen starten im Übrigen als Mannschaften im regionalen und im gemeinsamen Spielbetrieb mit Niedersachsen in stets mehr als 20 Mannschaften. Mindestens ein Drittel dieser Mannschaften werden regelmäßig Bremer Meister.

Spiel, Satz & Spaß

Im Club zur Vahr kommt allerdings der Tennisspaß nicht zu kurz. Neben dem ständigen Spielbetrieb für Hobby-Tennisspieler ist die Hobby-Liga fester Bestandteil der Tennisabteilung. Einmal im Jahr werden gemeinsam mit den Leistungsspielern und mindestens einmal im Jahr unter sich fröhliche Wettbewerbe ausgetragen. Nicht zu vergessen sind die Mannschaften im Erwachsenenbereich, im regionalen Punktspielbereich, die Jugend-Clubmeisterschaften und das jedes Jahr stattfindende, die Sommersaison beendende Kuddel-Muddel-Mixed-Turnier.

Platzstatus

Platz Vahr: offen
Wintergrüns - Trolleys erlaubt

Platz Garlstedt: offen
Wintergrüns - Trolleys erlaubt
E-Carts nicht gestattet

Drivingrange Vahr: offen
Montags immer bis 13.00h gesperrt
Rasenabschläge gesperrt!