Aktuelles

Karl-Heinz Krebs (rechts) und Uwe Hollweg beim Jubiläum des Vier-Jahreszeiten-Vierer 2020.

Junge Weggefährten: Ronald v. Grundherr, Christoph Borchers, Jens Zurstiege

CzV gratuliert Karl-Heinz Krebs zum 100. Geburtstag!

Das älteste Club zur Vahr-Mitglied feiert heute, am 23.02.2021, seinen 100. Geburtstag. Karl-Heinz Krebs ist trotz seines hohen Alters nach wie vor aktives Mitglied - zumindest war er das vor Corona - und sorgt mit seiner Wirtschaftswerbung Krebs am Marktplatz seit über 50 Jahres für das Erscheinen unserer Clubhefte sowie dem alljährlichen Mitgliederverzeichnis.

Wir haben mit seinem engstem Vertrauten, unserem Ehrenmitglied Uwe Hollweg, im Vorfeld ein paar Worte gewechselt und sind mit ihm in die gemeinsame Vergangenheit gereist.

Herr Hollweg, was kommt Ihnen spontan in den Sinn, wenn Sie an Karl-Heinz Krebs denken?
„Karl-Heinz ist wirklich einer meiner besten und engsten Freunde. Ein Mann mit viel Witz, Humor und Charme. Einer, der die Geselligkeit liebt, ein grandioser Redner, passionierter Porschefahrer und Rotweinkenner. Er beherrschte (und beherrscht noch immer) das Netzwerken wie kein anderer und ist bei allem, was er tut, stets akkurat gekleidet. Das alles ist Karl-Heinz.“

Wie haben Sie sich kennen gelernt?
„Zu der Zeit, als noch Dr. Herbert Riedel nach dem Krieg die Belange des Clubs als Geschäftsführer steuerte, haben wir viele gemeinsame Skireisen ins Kleinwalsertal miteinander unternommen. Dort hatten wir nicht nur auf der Piste immer viel Spaß. Ich habe seit dieser Zeit nicht nur einen Freund fürs Leben gefunden, sondern konnte auch meine Frau Karin auf der Tanzfläche für mich gewinnen.“

Sie haben 1960 den Vierjahreszeiten-Vierer mit einigen Mitstreitern ins Leben gerufen. Einer von ihnen war Karl-Heinz Krebs. Heute gehören sie zu den letzten beiden noch lebenden Gründungsmitgliedern. Was war der Grundgedanke dieser lange im Club gelebten Tradition?
„Die Idee dahinter war, dass vier alte Golfer (damals unser Präsident Ernst Voss, genannt „Pflaumen-Ernie“, Walter Asendorf, von dem wir unsere roten Krawatten geschenkt bekamen, oder Bernhard Petri) vier junge Golfer (wie Karl-Heinz und mich) unter die Fittiche nehmen, was Etikette, Eloquenz und Weltgewandtheit anbelangt. Da die Jungen meist die besseren Golfer waren – ich hatte damals immerhin ein HCP von 6 - profitierten die Alten wiederum von deren Spielpraxis. Sozusagen für beide Teile eine Win-Win-Situation, wie man heute wohl sagen würde. Nach dem Golfen wurden die Jungen immer zum Essen in die Gastronomie eingeladen und mussten als Dankeschön eine Rede halten. Sicherlich verdankt Karl-Heinz sein Talent zum Redenhalten dieser Zeit, das er über die Jahre immer weiter perfektioniert hat. Als gläubiger Christ beendete er übrigens seine ausschweifenden Vorträge immer mit dem Dank an den lieben Gott.“

Wenn Sie einen Wunsch frei hätten, was Sie nochmals gemeinsam mit Karl-Heinz erleben wollen, das wäre welcher?
„Mit ihm und unseren beiden Karins gemeinsam zum Essen ins Grashoff zu gehen.“

Und wie lautet ihr persönlicher Geburtstagswunsch an Karl-Heinz Krebs?
Dass wir, so Gott will, seinen 101. Geburtstag zusammen feiern können!

Unser  Präsident, Hans-Dieter Lampe, unser Geschäftsführer David Müller und alle Vorstände und Mitglieder reihen sich heute in die große Zahl der Gratulanten ein und wünschen Karl-Heinz Krebs nur das Beste zu seinem 100. Geburtstag!

Karl-Heinz, bleib so wie Du bist! Und bleib gesund!

Das Gespräch führte Kirsten Semrau


Platzstatus

Platz Vahr: offen
Derzeit nur mit Startzeit / Wintergrün
Winterabschläge
Trolleys gestattet

Platz Garlstedt: offen
Derzeit nur mit Startzeit / Wintergrün
E-Carts bis auf Weiteres gesperrt
Trolleys gestattet

Driving Range Vahr: offen
Rasenabschläge gesperrt
montags bis 13.00 Uhr gesperrt